Logo des Landgerichts Verden (zur Startseite) Niedersachen klar Logo

Pressemitteilung des Landgerichts Verden vom 1. bis 5. Februar 2021


Montag, den 1. Februar 2021


Die 5. kleine Strafkammer verhandelt ab 11.00 Uhr die Berufungssache gegen Hasan M. wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte (5 Ns 46/20). Zugrunde liegt ein Urteil des Amtsgerichts Walsrode. Die Kammer hat einen Zeugen geladen.

Die 5. kleine Strafkammer verhandelt sodann ab 14.00 Uhr die Berufungssache gegen Björk H. wegen Körperverletzung (5 Ns 131/19). Zugrunde liegt ein Urteil des Amtsgerichts Diepholz. Die Kammer hat fünf Zeugen geladen.



Dienstag, den 2. Februar 2021


Die 4. Große Strafkammer verhandelt ab 9.00 Uhr das Strafverfahren gegen zwei Angeklagte im Alter von 35 und 33 Jahren wegen schwerer räuberischer Erpressung u.a. (4 KLs 103/19).

Die Staatsanwaltschaft wirft den Angeklagten vor, im Januar 2017 den Tatplan gefasst zu haben, den Geschädigten in dessen Wohnung in Visselhövede zu überfallen, um von ihm eine größere Menge Bargeld zur Finanzierung ihres Lebensunterhaltes zu erlangen. Den Überfall sollten zwei gesondert verfolgte Personen begehen. Diese sollen den Geschädigten sodann Ende Januar in dessen Wohnung aufgesucht, ihn gefesselt und eine Geldtasche mit 300 € erbeutet haben. Dem älteren Angeklagten wird darüber hinaus vorgeworfen, einen Schlagring besessen zu haben, der bei der Durchsuchung seiner Wohnung Ende Juni 2017 in Walsrode aufgefunden worden sei.

Die Kammer hat folgende Fortsetzungstermine – Beginn jeweils 9.00 Uhr – anberaumt:

  • 4. Februar .2021 (drei Zeugen)
  • 5. Februar 2021 (zwei Zeugen)
  • 9. Februar 2021
  • 11. Februar 2021
  • 12. Februar 2021
  • 5. März 2021
  • 26. März 2021.



Mittwoch, den 3. Februar 2021


Die 6. kleine Strafkammer verhandelt ab 9.00 Uhr die Berufungssache gegen Nico F. wegen Vergehens gegen das Gewaltschutzgesetz (6 Ns 34/20). Zugrunde liegt ein Urteil des Amtsgerichts Osterholz-Scharmbeck. Die Kammer hat eine Zeugin geladen.



Donnerstag, den 4. Februar 2021


Die 5. kleine Strafkammer verhandelt ab 9.00 Uhr die Berufungssache gegen Stefan L. wegen Betruges (5 Ns 85/20). Zugrunde liegt ein Urteil des Amtsgerichts Sulingen. Die Kammer hat keine Zeugen geladen.

Die 5. kleine Strafkammer verhandelt sodann ab 13.00 Uhr die Berufungssache gegen Evgeny T. wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz (5 Ns 111/20). Zugrunde liegt ein Urteil des Schöffengerichts Verden. Die Kammer hat keine Zeugen geladen.



Das Landgericht Verden weist darauf hin, dass in den Räumlichkeiten des Landgerichts (und der Stadthalle Verden, soweit diese für Gerichtsverfahren durch das Landgericht genutzt wird) grundsätzlich ein Fotografier- und Filmverbot besteht.

Hiervon abweichend können zugelassene Pressevertreterinnen und Pressevertretern – soweit keine anderslautenden sitzungspolizeilichen Anordnungen vom Vorsitzenden einer Verhandlung getroffen werden – im Sitzungssaal Bilder und Filmaufnahmen anfertigen. Bilder und Aufnahmen von Angeklagten eines Strafprozesses sind aber nur zulässig, wenn diese unter Beachtung der Persönlichkeitsrechte (in anonymisierter Form; gepixelt o.ä.) veröffentlicht werden. Bilder und Aufnahmen während der Sitzung sind nicht zulässig.

Das Landgericht Verden bittet, auch Bilder und Filmaufnahmen der anwesenden Wachtmeister zu anonymisieren.







zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln