Logo des Landgerichts Verden (zur Startseite) Niedersachen klar Logo

Pressemitteilung des Landgerichts Verden vom 29. Juni bis 3. Juli 2020




Montag, den 29. Juni 2020


Die 5. kleine Strafkammer verhandelt ab 9.00 Uhr die Berufungssache gegen Heiko W. wegen Sachbeschädigung (5 Ns 73/19). Zugrunde liegt ein Urteil des Amtsgerichts Rotenburg. Die Kammer hat keine Zeugen geladen.

Ab 11.00 Uhr verhandelt die 5. kleine Strafkammer die Berufungssache gegen Alexander E. wegen falscher Verdächtigung (5 Ns 79/19). Zugrunde liegt ein Urteil des Amtsgerichts Walsrode. Die Kammer hat keine Zeugen geladen.



Mittwoch, den 1. Juli 2020

Um 9.00 Uhr beginnt vor der 1. Großen Strafkammer – Schwurgericht – die Hauptverhandlung gegen Pavel Z. (geboren 1981) wegen Totschlags (1 Ks 107/20).

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten vor, am Abend des 24. Januar 2020 in Dörverden (Schleusenkanal) vorsätzlich einen Menschen getötet zu haben. Nachdem der Angeklagte, der als Kapitän auf einem Binnenschiff gearbeitet habe, mit dem damaligen Steuermann in der Schiffskajüte Alkohol getrunken habe, sei es zu einem verbalen Streit der beiden gekommen. Der Angeklagte sei schließlich so in Rage geraten, dass er mit seinen Fäusten auf den Steuermann eingeschlagen und ihn massiv gewürgt habe. Infolge des Erstickens durch die Gewaltanwendung gegen den Hals sei das Opfer verstorben, was dem Angeklagten zumindest gleichgültig gewesen sei.

Die Kammer hat drei Sachverständige und einen sachverständigen Zeugen geladen sowie folgende Fortsetzungstermine anberaumt, zu denen neben einem Sachverständigen zwei weitere Zeugen geladen sind:

  • 2. Juli 2020, 9.00 Uhr (zwei Zeugen),

  • 16. Juli 2020, 9.00 Uhr,

  • 20. Juli 2020, 9.00 Uhr,

  • 22. Juli 2020, 13.30 Uhr,

  • 10. August 2020, 9.00 Uhr,

  • 17. August 2020, 9.00 Uhr,

  • 19. August 2020, 13.30 Uhr,

  • 31. August 2020, 9.00 Uhr,

  • 1. September 2020, 9.00 Uhr,

  • 3. September 2020, 9.00 Uhr,

  • 7. September 2020, 9.00 Uhr,

  • 10. September 2020, 9.00 Uhr,

  • 22. September 2020, 9.00 Uhr,

  • 28. September 2020, 9.00 Uhr,

  • 29. September 2020, 9.00 Uhr.


Ebenfalls um 9.00 Uhr beginnt vor der 3. Großen Strafkammer die Hauptverhandlung gegen Inga W. (geboren 1976) wegen gefährlicher Körperverletzung (3 KLs 1/20).

Die Staatsanwaltschaft wirft der Angeklagten vor, am 1. August 2017 auf dem Campingplatz „Tiemanns Hof“ in Lembruch dem Geschädigten im erheblich alkoholisierten Zustand ohne rechtfertigenden Grund mit einem Küchenmesser in die Brust gestochen zu haben. Hierdurch habe dieser neben einer etwa zwei bis drei cm tiefen Stichwunde die Verletzung eines Lungenflügels erlitten.

Die Kammer hat einen Sachverständigen und vier Zeugen geladen sowie folgende Fortsetzungstermine – Beginn jeweils 9.00 Uhr – anberaumt, zu denen der Sachverständige ebenfalls geladen ist:

  • 6. Juli 2020,

  • 8. Juli 2020.


Die 6. kleine Strafkammer verhandelt ab 13.00 Uhr die Berufungssache gegen Vanessa H. wegen Diebstahls (6 Ns 51/19). Zugrunde liegt ein Urteil des Amtsgerichts Walsrode. Die Kammer hat drei Zeugen geladen.




Donnerstag, den 2. Juli 2020


Die 5. kleine Strafkammer verhandelt ab 9.00 Uhr die Berufungssache gegen Valeri S. wegen Beleidigung (5 Ns 151/19). Zugrunde liegt ein Urteil des Amtsgerichts Verden. Die Kammer hat keine Zeugen geladen.

Ab 11.30 Uhr verhandelt die 5. kleine Strafkammer die Berufungssache gegen Pawel J. wegen Körperverletzung (5 Ns 3/20). Zugrunde liegt ein Urteil des Amtsgerichts Nienburg. Die Kammer hat drei Zeugen und die Adhäsionsklägerin geladen.


Das Landgericht Verden weist darauf hin, dass in den Räumlichkeiten des Landgerichts (und der Stadthalle Verden, soweit diese für Gerichtsverfahren durch das Landgericht genutzt wird) grundsätzlich ein Fotografier- und Filmverbot besteht.

Hiervon abweichend können zugelassene Pressevertreterinnen und Pressevertretern – soweit keine anderslautenden sitzungspolizeilichen Anordnungen vom Vorsitzenden einer Verhandlung getroffen werden – im Sitzungssaal Bilder und Filmaufnahmen anfertigen. Bilder und Aufnahmen von Angeklagten eines Strafprozesses sind aber nur zulässig, wenn diese unter Beachtung der Persönlichkeitsrechte (in anonymisierter Form; gepixelt o.ä.) veröffentlicht werden. Bilder und Aufnahmen während der Sitzung sind nicht zulässig.

Das Landgericht Verden bittet, auch Bilder und Filmaufnahmen der anwesenden Wachtmeister zu anonymisieren.


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln