Logo des Landgerichts Verden (zur Startseite) Niedersachen klar Logo

Pressemitteilung des Landgerichts Verden vom 28. September bis 2. Oktober 2020





Montag, den 28. September 2020


Um 9.00 Uhr beginnt vor der 2. Großen Strafkammer die Hauptverhandlung gegen Freddy M. (geboren 1974) wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten (2 KLs 17/20).

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten vor, am Nachmittag des 24. März 2020 in Emtinghausen im Zustand verminderter Schuldfähigkeit gedroht zu haben, das von ihm bewohnte Einfamilienhaus in Emtinghausen „in die Luft zu jagen“, wenn seine von ihm getrennt lebende Frau nicht zu ihm zurückkehre. Gegenüber Einsatzkräften der Polizei und Feuerwehr habe er an der Haustür eine Gasflasche in die Höhe gehalten, um seiner Ankündigung Nachdruck zu verleihen.

Die Kammer hat zum Hauptverhandlungstermin einen Sachverständigen und sieben Zeugen geladen sowie folgende Fortsetzungstermine anberaumt, zu denen der Sachverständige und weitere Zeugen geladen sind:

  • 29. September 2020, 9.00 Uhr (vier Zeugen),

  • 9. Oktober 2020, 8.00 Uhr,

  • 2. November 2020, 8.00 Uhr,

  • 12. November 2020, 8.00 Uhr,

  • 16. November 2020, 9.00 Uhr.


Die 5. kleine Strafkammer verhandelt ab 9.00 Uhr die Berufungssache gegen Michael B. wegen vorsätzlicher Körperverletzung u.a. (5 Ns 126/19). Zugrunde liegt ein Urteil des Amtsgerichts Achim. Die Kammer hat eine Zeugin geladen.


Die 8. kleine Jugendkammer verhandelt ab 9.00 Uhr die Berufungssache gegen Manuel B. und Letitia B. wegen gefährlicher Körperverletzung (8 Ns 6/20). Zugrunde liegt ein Urteil des Jugendgerichts Nienburg. Die Kammer hat vier Zeugen geladen und für den 2. Oktober und 20. Oktober 2020 Fortsetzungstermine anberaumt.


Die 5. kleine Strafkammer verhandelt ab 14.00 Uhr die Berufungssache gegen Katharina B. wegen falscher Verdächtigung (5 Ns 26/20). Zugrunde liegt ein Urteil des Amtsgerichts Osterholz-Scharmbeck. Die Kammer hat einen Zeugen geladen.




Donnerstag, den 1. Oktober 2020


Die 5. kleine Strafkammer verhandelt ab 10.30 Uhr die Berufungssache gegen Arslan M. wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis (5 Ns 15/20). Zugrunde liegt ein Urteil des Amtsgerichts Syke. Die Kammer hat keine Zeugen geladen.


Die 5. kleine Strafkammer verhandelt sodann ab 11.30 Uhr die Berufungssache gegen Marco M. wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz (5 Ns 140/19). Zugrunde liegt ein Urteil des Schöffengerichts Achim. Die Kammer hat keine Zeugen geladen.



Das Landgericht Verden weist darauf hin, dass in den Räumlichkeiten des Landgerichts (und der Stadthalle Verden, soweit diese für Gerichtsverfahren durch das Landgericht genutzt wird) grundsätzlich ein Fotografier- und Filmverbot besteht.

Hiervon abweichend können zugelassene Pressevertreterinnen und Pressevertretern – soweit keine anderslautenden sitzungspolizeilichen Anordnungen vom Vorsitzenden einer Verhandlung getroffen werden – im Sitzungssaal Bilder und Filmaufnahmen anfertigen. Bilder und Aufnahmen von Angeklagten eines Strafprozesses sind aber nur zulässig, wenn diese unter Beachtung der Persönlichkeitsrechte (in anonymisierter Form; gepixelt o.ä.) veröffentlicht werden. Bilder und Aufnahmen während der Sitzung sind nicht zulässig.

Das Landgericht Verden bittet, auch Bilder und Filmaufnahmen der anwesenden Wachtmeister zu anonymisieren.



zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln