Logo LG VER Niedersachen klar Logo

Pressemitteilung des Landgerichts Verden vom 27. Januar 2020

Montag, den 3. Februar 2020

Um 9.30 Uhr beginnt vor der 2. großen Strafkammer die Hauptverhandlung gegen Thorsten G. (geboren 1984) wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte u.a. (2 KLs 26/19).

Die Staatsanwaltschaft legt dem Beschuldigten mit ihrer Antragsschrift im Sicherungsverfahren zur Last, am 1. Juli 2019 in Steyerberg im Zustand der Schuldunfähigkeit verschiedene Straftaten begangen zu haben. Der Beschuldigte soll zunächst ohne rechtfertigenden Grund mit einer Kettensäge mit Teleskopschlagstock auf einen ihm unbekannten Zeugen losgerannt und hiermit die Fahrgastzelle des Autos eingeschlagen haben, in dem der Zeuge gesessen habe. Anschließend soll der Beschuldigte gegenüber alarmierten Polizeibeamten insbesondere unter Einsatz von Schaufeln erheblichen Widerstand geleistet haben.

Die Kammer hat für den ersten Hauptverhandlungstag einen Sachverständigen geladen und folgende Fortsetzungstermine – Beginn mit Ausnahme eines Termins am 14. April 2020 jeweils um 9.30 Uhr – anberaumt, zu denen neben dem Sachverständigen insgesamt elf Zeugen geladen sind:

· 20.02.2020 (vier Zeugen),

· 03.03.2020 (sieben Zeugen),

· 16.03.2020,

· 24.03.2020,

· 14.04.2020, Beginn erst um 14.00 Uhr,

· 21.04.2020,

· 28.04.2020.

Bereits um 9.00 Uhr verhandelt die 5. kleine Strafkammer die Berufungssache gegen Serkan Ö. wegen besonders schweren Falls des Diebstahls u.a. (5 Ns 130/19). Zugrunde liegt ein Urteil des Amtsgerichts Syke. Die Kammer hat keine Zeugen geladen.


Ab 13.00 Uhr verhandelt die 5. kleine Strafkammer die Berufungssache gegen Erik G. wegen Versuchs der schweren Brandstiftung (5 Ns 66/19). Zugrunde liegt ein Urteil des Schöffengerichts Walsrode. Die Kammer hat keine Zeugen geladen.


Donnerstag, den 6. Februar 2020

Die 5. kleine Strafkammer verhandelt ab 9.00 Uhr die Berufungssache gegen Michael L. wegen Betruges (5 Ns 100/19). Zugrunde liegt ein Urteil des Schöffengerichts Syke. Die Kammer hat keine Zeugen geladen.

Freitag, den 7. Februar 2020

Die 5. kleine Strafkammer verhandelt ab 9.00 Uhr die Berufungssache gegen Niko P. wegen besonders schweren Falls des Diebstahls (5 Ns 143/19). Zugrunde liegt ein Urteil des Schöffengerichts Osterholz-Scharmbeck. Die Kammer hat einen Zeugen geladen.

Das Landgericht Verden weist darauf hin, dass in den Räumlichkeiten des Landgerichts grundsätzlich ein Fotografier- und Filmverbot besteht.

Ausnahmen werden grundsätzlich nur in der Form gestattet, dass Bilder und Filmaufnahmen von Angeklagten eines Strafprozesses unter Beachtung der Persönlichkeitsrechte (in anonymisierter Form; gepixelt o.ä.) veröffentlicht werden dürfen.

Das Landgericht Verden bittet, auch Bilder und Filmaufnahmen der anwesenden Wachtmeister zu anonymisieren.







zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln